Klaustrophobie

Dein Wunsch:
Ich möchte frei von Klaustrophobie sein

Das passiert gerade:
Enge Räume wie etwa Aufzüge oder volle Straßenbahnen sind vielen Menschen ein Graus. Wer aber unter Klaustrophobie leidet – der Angst also vor engen Räumen – verspürt nicht nur ein Unwohlsein, sondern bekommt Symptome von starker Unruhe und Herzrasen über Schweißausbrüche und Ohnmachtsgefühle bis hin zu handfesten Panikattacken. Die Ursachen für diese häufige Angst vor engen Räumen kann viele Ursachen haben. Sie kann in der frühen Kindheit liegen, wenn zum Beispiel Einsperren als Strafmaßnahme angewandt wurde. Auch ein konkretes Erlebnis, wie ein stecken gebliebener Aufzug, in dem man lange warten musste, und Vieles mehr können zur Klaustrophobie führen.

Hypnose hilft:
Wenn Du unter Klaustrophobie leidest, solltest Du Dich ihr stellen. Es hilft nichts, den angsteinflößenden Situationen aus dem Weg zu gehen. Du kannst dich mit Hypno-Therapie von deiner Klaustrophobie befreien. In der Hypnose konfrontierst Du Dich mit Deinen Ängsten und löst die falschen Grundsätze in einem behüteten Umfeld auf.